messgeraet 002

messgeraet 003

 

Regelmäßige Wartungen und UVV-Prüfungen (BGV A3)

Der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften verpflichten jeden Gewerbetreibenden gesetzlich zur regelmäßigen Sicherheitsüberprüfung aller elektrischer Geräte. Im Schadensfall wird in der Regel darüber ein Nachweis verlangt!

Besonders Lichtbogenschweiß- und Schneidgeräte verlangen diesbezüglich eine besondere Aufmerksamkeit. Durch das Erzeugen eines Sekundär- bzw. Schweißstromkreises gelten sie als Stromquellen und benötigen eine Prüfung nach VDE 0544-4.

Ein normaler E-Check reicht nicht aus, um sich im Schadensfall vor Bußgeldern, persönlicher Haftung oder Verlust der Versicherungsleistung zu schützen!

Sehr geehrte Kunden,

die Ferienzeit nähert sich und nach monatelanger Höchstleistung kehrt in vielen Betrieben wieder etwas Ruhe ein.
Das ist die Gelegenheit, Schweißgeräte ohne Produktionsausfälle und unnötigen Stress, warten und prüfen zu lassen.

Nutzen Sie diese Vorteile und vereinbaren Sie kurzfristig einen Termin zur UVV-Prüfung und Wartung Ihrer Schweißgeräte und Werkzeuge unter der Rufnummer 02381-8713060.
Wir prüfen mit der modernsten Technik – zu Ihrem Schutz.

Bitte beachten Sie die anliegende, 1. gesetzliche Grundlage.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zu den Ihnen bekannten Geschäftszeiten zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Variamp Schweißtechnik
Wesselmann GmbH
Jörg Wesselmann

1. Warum sind jährliche Wartungen an Schweißmaschinen erforderlich?
Der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften geben jedem Gewerbetreibenden vor (gleich welches Gewerk), sich um die elektrische Sicherheit in seinem Betrieb zu kümmern, ansonsten wird dies als vorsätzliche und fahrlässige Handlung gewertet.

Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 fordert die sicherheitstechnische Überprüfung Ihrer Schweißgeräte.
Bei Nichtbeachtung dieses Gesetzes drohen Bußgelder, Führungskräfte können in persönliche Haftung genommen werden, die Versicherung verweigert den Schutz, bei Personenschäden wird die gesamte Schweißanlage stillgelegt. So z.B. schließen Brandschutzversicherungen eine Haftung aus, wenn ihre Betriebsstätte oder Teile davon durch einen Brand zerstört werden, der von einem nicht geprüften Gerät verursacht wurde!

Weiterhin muss der Eigentümer im Schadensfall den einwandfreien Zustand nach VDE dem Versicherer und der Berufsgenossenschaft nachweisen, ansonsten wird eine Haftung ausgeschlossen, wenn Personen durch ungeprüftes Gerät dauerhaft zu Schaden oder gar zu Tode kommen.

Genug Gründe also, die sicherheitstechnische Prüfung in kompetente Hände zu legen.
Nur eine fachgerechte Prüfung befreit Sie als Betreiber einer Schweißanlage von rechtlichen Risiken.

Ihre Vorteile:
-größere Folgeschäden können im Voraus erkannt werden (z.B. eingesaugte Späne und Schleifstaub). Die Prüfung ist also einer qualifizierten Inspektion gleichzusetzen.
-keine Haftung bei Unfällen und Schäden gegenüber Berufsgenossenschaften und Versicherer
-die Kosten einer Prüfung sind viel geringer als für die Haftung bei einem Personenschaden
-hohe Verfügbarkeit Ihrer Geräte und Arbeitsmittel
-weniger unerwartete Reparaturen
-durch regelmäßige Prüfung, hoher Funktions- und Werterhalt Ihrer Geräte und Anlagen
-Dokumentation und Inventarliste aller Geräte

Als Profi wissen Sie:
Nach Herstellerempfehlung ist unbedingt die VDE 0544-4 / EN60974-4 anzuwenden, weil Schweißgeräte Stromquellen sind.